Home Über das unterm Sofa

Über das unterm Sofa

by Undine Almani

Was bist du eigentlich?

Künstlerin, Bloggerin, Journalistin? Menschen mögen gern andere Menschen einordnen. Ich würde es sogar selbst gern. Aber wenn ich probiere, meine Nische zu definieren, dann komme ich immer an den Punkt, dass ich finde, diese Einschränkung ist gar nicht nötig. Ich mag mehrere Dinge und ich mache mehrere Dinge. Gleichzeitig.

Ich fotografierte schon immer viel, in der Vergangenheit vorwiegend künstlerisch, dann Portraits und Auftragswerke, und später im Rahmen meines Umweltblogs an der Uni Erlangen waren es Bilder dokumentarischer Natur – dort schrieb ich über Öko-Themen für Studenten. Als ich im April 2018 Mutter eines Flauschis wurde, kamen mehr und mehr Alltagsbilder hinzu. Zu den Bildern kamen auch Texte und veröffentlicht habe ich sie immer schon im Internet.

Die persönliche Note macht leider oft, dass man sich rein privat vorkommt in dem, was man schreibt – aber doch adressiere ich eine breite Öffentlichkeit. Mit meinem Stil und meinen Erlebnissen möchte ich Menschen erreichen, nicht zuletzt für gute Sachen begeistern. Es geht mir um Öko-Themen wie zerowaste und physikalische Fragen wie Umweltbilanzen. Daneben bin ich aber auch ein relativ gewöhnlicher Mensch. Der Alltag von Menschen fasziniert mich und die Reflexion meines eigenen ist mein Format. Ich sehe mich als Essayistin einer Generation um die dreißig. Ich fange Bilder ein und belebe sie mit Text. Jedenfalls versuche ich es.

Neben diesen Dingen habe ich allerdings auch sehr lange als Ghostwriter gearbeitet. Ich habe wissenschaftliche Texte verfasst, Fachartikel, Biographisches und auch so banale Dinge wie Produktbeschreibungen, Film-Reviews oder  Vorstellungen von Unternehmen. Das war schon eher journalistischer, wenn auch seelenverkäuferischer Natur, und nicht immer objektiv.

Mein Anspruch heute ist, Subjektives menschlich zu beschreiben und Sachliches so objektiv wie möglich zu beleuchten. Damit habe ich schon einen journalistischen Anspruch. Dieses selftitled Projekt ist dabei mein Versuch, eine persönliche aber weitgefächerte Internetpräsenz zu realisieren. Ich bin ein Mensch mit vielen Themen, und diese Seite soll es auch sein. Wenn das noch nicht so wirkt, dann ist es vor allem meinem mütterlichen Zeitmangel geschuldet und der Tatsache, dass ich dies neben meinem eigentlichen Beruf als Physikerin und einem weiterbildenden Studium mache.

Zu Kooperationen und Kommerziellem

Bitte schreibt mir per Mail [undine.almani?gmail◷com], wenn ihr an einer Kooperation interessiert seid. Ich habe grundsätzlich Interesse an Zusammenarbeit an Videoprojekten, Blogsachen, künstlerischem Kram und auch mal einer Promotion.

Ich mache allerdings keine vorgeblich positiven Product Reviews. Wenn ihr mir Produkte zum Ausprobieren und Review überlassen wollt, gebt mir bitte vorher per Mail Bescheid. Nicht zuletzt, damit man Papier und Pappe sparen kann, muss ja nicht sein, wenn es nachher vielleicht gar nicht zu meinem Themenkreis passt.

Da es hier öfter um Öko-Themen geht, und ich diese auch persönlich verfolge, interessieren mich Sachen aus dieser Ecke natürlich etwas mehr. Ich probiere gern neue Sachen aus, aber nicht immer passt es für einen Blogbeitrag, und ich möchte auch nicht, dass mein Blog nur aus Werbung besteht, wie das leider bei vielen Müttern im Internet der Fall zu sein scheint. Ich bitte deshalb um Verständnis, das ich für manche Placements eher nur YouTube oder Instagram anbieten kann.

Dieser Blog ist gerade im Entstehen, da ich einen Neuanfang wollte. Ich habe viele Jahre Erfahrung mit Ads und WordPress, selber in Studentenzeiten gegen Geld SEO geschrieben – das möchte ich nicht mehr. Ich habe einen Beruf, dem ich gerne nachgehe, und bin nicht auf Werbeeinnahmen angewiesen. Ich betrachte mich deshalb in diesem Bereich auch als ziemlich unabhängig. Und ich promote nur Produkte, die mir wirklich gefallen.

Rechtliche Informationen

Impressum & Datenschutz

Cookie-Police